Tägliche Bewegungseinheit nimmt Fahrt auf

Aufbruchstimmung beim sportpolitischen Dauerbrenner Tägliche Bewegungseinheit in Schulen und Kindergärten: Anlässlich der Pressekonferenz vom 13. Mai zur Präsentation des 3-Säulen-Modells zeigten sich Sportminister Werner Kogler und Sport Austria-Präsident Hans Niessl erfreut, dass die Kooperation mit dem Bildungsministerium jetzt Fahrt aufgenommen hat.

Bildungsminister Martin Polaschek sagte seinerseits Unterstützung für die geplanten Maßnahmen zur Stärkung der motorischen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu. Drei Säulen sind dafür angedacht. Säule 1: Einbau von Bewegungselementen in allen Schulbereichen; Säule 2: Steigerung der Sporteinheiten auf bis zu vier Stunden pro Woche und Säule 3: Zusatzangebote Bewegung & Sport bei erkanntem motorischem Bedarf.

Die Dachverbände werden ab dem kommenden Schuljahr im Rahmen von Säule 2 in neun Pilotregionen flächendeckend Bewegungseinheiten durchführen. Das Sportministerium, das für die zweijährige Pilotphase verantwortlich zeichnet, stellt dafür bis zu drei Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung. Die Dauerfinanzierung bleibt aber weiterhin Thema, Gespräche mit dem Finanzministerium sind bereits geplant.

Alle weiteren Infos findest du hier: Tägliche Bewegungseinheit in Schulen und Kindergärten 

©HBF/Pusch
©HBF/Pusch
©HBF/Pusch
©HBF/Pusch

Unsere Partner