Hilfspaket verlängert und verbessert

Erfreuliche Neuigkeiten für Österreichs Sport hat Sportminister Werner Kogler am 17. Dezember im Rahmen einer Pressekonferenz verkündet.

 

Das im NPO-Unterstützungsfonds angesiedelte Corona-Hilfspaket für den Breiten- und Amateursport wird neu geschnürt und verlängert.

 

Der Struktursicherungsbeitrag für das 4. Quartal 2020 liegt nun bei 7% der Jahreseinnahmen von 2019 (maximal 90.000 Euro). Das entspricht einer De-facto-Verdoppelung der bisherigen Leistung. Zusätzlich wurde ein großer Wunsch des organisierten Sports erfüllt: Für die Zeit des Lockdowns erhalten Österreichs 15.000 Sportvereine einen "Lockdown-Zuschuss", vergleichbar mit dem Umsatzersatz, den Wirtschaftsbetriebe bekommen. Antragstellungen für das 4. Quartal 2020 sollten ab Anfang Februar 2021 gestellt werden können.

Bis jetzt haben 4259 Sportvereine (ohne Profiligen) 45,2 Millionen Euro zugesagt bekommen, 38,9 Millionen wurden inzwischen ausbezahlt. Das sind 30 % der Gesamtauszahlungen aus dem NPO-Fonds.

 

Niessl-Appell an Vereine: "Haltet durch!"

Sport Austria-Präsident Hans Niessl: "Die Verlängerung und Verbesserung des Corona-Hilfspakets für den Sport ist eine erfreuliche Nachricht für unsere 15.000 Vereine mit ihren 576.000 ehrenamtlichen FunktionärInnen. Die Quasi-Verdoppelung des Struktursicherungsbeitrags sowie der Lockdown-Zuschuss für entgangene Umsätze helfen mit, die vielfältige österreichische Sportkultur durch diese Krise zu bringen. Dafür möchte ich mich im Namen des organisierten Sports bei der Regierung bedanken. Nun hoffen wir, dass die Auszahlungen - wie zuletzt - wieder rasch und zügig erfolgen: denn einige Vereine stehen nach wie vor mit dem Rücken zur Wand! Deshalb auch mein Appell an unsere Vereine: Haltet durch, beantragt den Zuschuss und feiern wir nach der Krise gemeinsam ein starkes Comeback des Sports!"

 

 

Unsere Partner