GOOGLE FONTS UND DIE DSGVO

Es kommt zurzeit zu einer massenhaften Abmahnung und Klagen gegen zahlreiche Firmen in Österreich und Deutschland, sowie Privatpersonen und NGOs.

 

Diese Klagen beziehen sich auf ein Gerichtsurteil aus Deutschland, welches im Jänner 2022 gefallen ist.

Durch die Verwendung von Google Fonts kommt es zu einer Weitergabe der IP-Adresse des Besuchers einer Webseite in die USA, wenn die Schriften von Googles Server geladen werden. Das ist laut DSGVO nicht zulässig!

Mehr Informationen dazu findet ihr hier:

Um euch vor Klagen zu schützen, raten wir allen unseren Vereinen und Mitgliedern Ihre Webseiten so schnell wie möglich zu überprüfen und DSGVO konform zu halten.

Wir möchten darauf hinweisen, dass ihr Google-Fonts Datenschutz konform verwenden könnt, wenn diese lokal angebunden werden. D.h. die Schriften werden lokal auf eurem Webspace, bzw. Server abgelegt und nicht von Googles Server geladen.

Nach Rücksprache mit unserem Verbandsanwalt empfehlen wir euch

  • KEINE Kommunikation mit dem Versender dieses Schreibens aufnehmen
  • KEINE Zahlung zu leisten aber auf alle Fälle

eure Website zu prüfen und die entsprechenden Änderungen zu machen.

Wenn ihr nicht sicher seit ob eure Website Google Fonts verwendet wendet auch an euren IT-Betreuer oder Hoster für mehr Informationen dazu. Alternativ könnt ihr auch hier eure Webseite schnell und einfach überprüfen: www.ccm19.de/google-fonts-checker

Unsere Partner