Brauchen rasche Umsetzung

Hans Niessl, Präsident Sport Austria (Bundes-Sportorganisation): „Aus heutiger Sicht kann der endgültige Schaden, sowohl für den Spitzen- als auch den Breitensport noch nicht abgeschätzt werden. Es ist deshalb notwendig, eine Soforthilfe für den Sport von mindestens 100 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Sollte der Trainings- und Meisterschaftsbetrieb nicht in absehbarer Zeit aufgenommen werden können, wird diese Summe natürlich bei Weitem nicht ausreichen. Um den Vereinen zu helfen, die teilweise in ihrer Existenz bedroht sind, sind vier Punkte besonders wichtig:

a) Richtlinien, die bereits erarbeitet sind, zu beschließen,
b) rasch die Gelder auszuzahlen und damit zu helfen,
c) die Existenz der Vereine zu sichern, um
d) nach Ende der Krise kräftig durchstarten zu können.“

Von den heutigen PK-Aussagen des Sportministers, nun bei der Corona-bedingten Hilfe für Sportvereine und Sportverbände rasch in die Umsetzung zu gehen, zeigte sich Niessl sehr erfreut: „Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit dem Minister und unseren Dach- sowie Fachverbänden eine gute Lösung für unseren Breiten- und Spitzensport finden werden, die dann auch der Finanzminister unterstützen wird. Wie der Minister heute gesagt hat, geht es beim rot- weiß- roten Sport und seinen 15.000 Vereinen um die Aufrechterhaltung einer gesellschaftlich- und auch ökonomisch wichtigen Struktur für Österreich!“

Siegfried Robatscher, Präsident ASVÖ: „Der Allgemeine Sportverband Österreich begrüßt die Ausführungen von Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler und bedankt sich für die Bereitschaft, auch für den Sport die nötige Hilfe bereitzustellen. Vereine geraten trotz des großen ehrenamtlichen Engagements in wirtschaftliche Schwierigkeiten und brauchen Unterstützung. Es gibt Sicherheit, jetzt zu wissen, dass in dieser Ausnahmesituation die erforderlichen Hilfsmaßnahmen ergriffen werden und mit zugesagten Förderungen weiter zu rechnen ist. Als Dachverband bringen wir uns aktiv in die Erarbeitung der Richtlinien ein und werden unseren Vereinen bestmöglich mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

Sport Austria informiert die Vereine und Verbände laufend auf www.sportaustria.at/corona!

v.l.: Sport Austria-Vizepräsident Breitensport Siegfried Robatscher, Sportminister Werner Kogler, Sport Austria-Präsident Hans Niessl, Sport Austria-Vizepräsident Spitzensport Michael Eschlböck

Unsere Partner